Schon Natur probiert?

    Kleinwalsertal: Individuelle Dosierung empfohlen

    Noch nie war eine Gesellschaft so vernetzt und trotzdem so weit entfernt von ihrem Ursprung, einem Leben im Einklang mit der Natur. Irgendwann wurde „keine Zeit haben“ zu einer Tugend. Statt einen Ort mit allen Sinnen zu genießen, kreisen die Gedanken nur noch um Selfies und möglichst viele Likes. All das sind Anzeichen, dass es an der Zeit ist, die tägliche Dosis Natur zu erhöhen.

    Das Kleinwalsertal macht es einfach, einen Gang zurückzuschalten und in den natürlichen Fluss des Lebens zurückzufinden. Direkt vor unserer Haustüre entfaltet sich ein weitläufiges und vielseitiges Naturparadies. Eine maßgeschneiderte Auszeit schafft so Raum zum Entspannen – zum Sein. Loslaufen und entdecken. Jeder entscheidet dabei selbst, ob er sich lieber von seinem inneren Kompass leiten lässt oder mit dem „Walser Omgang“ seinen Weg findet.
    Insgesamt acht Vitalwege verbinden nicht nur geografische Endpunkte, sondern geben vielmehr Impulse zum Innehalten und Entdecken. Es kommt nicht auf Kilometer oder Höhenmeter an, sondern jeder Schritt zählt und mit jedem Atemzug findet man zurück in seinen ganz natürlichen Rhythmus. „Dem Lauf des Lebens folgen“ mit dieser Empfehlung lädt eine der Wanderungen ein, das Element Wasser entlang des Schwarzwasserbachs mit allen Facetten zu erleben. Während man tosende Wasserfälle passiert,

    Hochmoore durchquert und sich immer wieder sanft weiter treiben lässt, verliert man sich im Augenblick und kommt schließlich bei sich an. Eine erhöhte Dosis Kleinwalsertal erdet, aber sie fördert auch das Gefühl der Weite. Denn körperliche Anstrengung in einer kraftvollen Umgebung, öffnet die Menschen und macht sie wieder empfänglich, für das, was wirklich zählt. Dabei sind Gipfelstürmer allerdings suchtgefährdet. Im Kleinwalsertal treffen sie auf eine Reihe echter Walser Legenden: Berge wie der Widderstein, der mit seinen 2.536 Metern über das Tal wacht oder der Hohe Ifen, der mit seiner Tafelberg ähnlichen Form einer der markantesten Berge der Allgäuer Alpen ist. Sie schenken ihnen den zeitlosen Moment, Teil eines großen Ganzen zu sein.

    Die Einnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Vielleicht geschieht es nicht von heute auf morgen, aber etwas wird sich verändern. Und auf einmal ist es wieder da: das stärkste Signal seit langem und die beste Verbindung zur Natur, zu anderen Menschen und zu sich selbst.

    WINTER IM KLEINWALSERTAL

    Kleinwalsertal: Individuelle Dosierung empfohlen

    Das Kleinwalsertal ist ein Freigeist. Es lässt sich in keine Schublade stecken, schon gar nicht, wenn es darum geht frische Spuren zu ziehen, um im Winterurlaub bleibende Eindrücke zu hinterlassen. Es überrascht mit spannenden Neuigkeiten und Events und begeistert mit Naturerlebnissen, die sich nicht immer auf den ersten Blick offenbaren, die aber Impulse zum Auftanken und Genießen geben.

    Schneesicher zwischen 1.100 m und 1.250 m liegt das österreichische Hochgebirgstal am Nordrand der Alpen, die höheren Skigebiete gehen bis auf rund 2.000 m und starten zum Teil bereits am 10. Dezember in die Wintersaison.

    Die Zahl der Pistenkilometer lässt sich schnell vergleichen, nicht aber was in ihnen steckt. 128 präparierte Pistenkilometer verteilen sich im Kleinwalsertal auf drei höher gelegene Skiberge und ein weitläufiges Talskigebiet, das bei vielen Vermietern direkt vor der Haustüre beginnt. Für einfachen Zugang zu sämtlichen Skigebieten und Loipen sorgt der Walserbus, der für alle unsere Gäste mit der AllgäuWalser-Card gratis ist.

    Auch ganz ohne Bretter an den Füßen bietet das Kleinwalsertal mit rund 50 km gespurten Winterwanderwegen in allen Höhenlagen die Möglichkeit der dicken Nebeldecke, die sich in den Wintermonaten gerne über den Städten ausgebreitet, zu entfliehen. Bis in luftige Höhen auf 2.030 m können auch Winterwanderer mit den Liften aufsteigen und zum Beispiel durch die Märchenlandschaft des Gottesacker-Plateaus mit ihren riesigen Schneedünen spazieren. Auf Höhenwegen und Rundwanderwegen in den Seitentälern tankt man reichlich Vitamin D und findet gemütliche Hütten zum Verweilen und sich verwöhnen lassen.

    VIDEOS

    Sommer im Kleinwalsertal
    Winter im Kleinwalsertal

    DAS GEFÜHL VON FREIHEIT ERLEBEN

    Genießen Sie die Macht der Natur und fühlen Sie sich mal wieder ganz klein und als Teil des großen ganzen.

    KM² FLÄCHE

    TÄLER & BERGE

    Pistenkilometer

    Bewohner

    Familie Eberle
    In den Hägen 7a
    A-6992 Hirschegg

    Hotels mit Hotelbewertungen bei HolidayCheck